Weihnachtsbaum geschmückt für eine besinnliche Atmosphäre

Was wäre Weihnachten ohne eine festlich dekorierte Tanne? Die meisten Menschen können sich ein Weihnachtsfest ohne opulente Dekoration gar Luxus baumnicht vorstellen. Wer möchte schon auf leuchtende Kinderaugen oder das gemütliche Beisammensitzen unter dem Baum verzichten? Ein Weihnachtsbaum darf in so gut wie keinem Haushalt fehlen, denn er stimmt uns auf das Fest der Liebe ein.

Doch an einer Frage schneiden sich die Geister: Soll der Weih   nachtsbaum künstlich oder echt sein? In erster Linie ist das natürlich eine Frage des Geschmacks, doch ein LED Weihnachtsbaum bringt sehr viele Vorteile mit sich.

Welche Vorzüge hat ein LED Weihnachtsbaum?

Ein Weihnachtsbaum geschmückt sollte nicht nur schön anzusehen sein, sondern natürlich auch Sicherheit versprechen.

Generell lässt sich sagen, dass ein Christbaum mit LED Lichterkette die Brandgefahr deutlich reduziert. Echte Kerzen sind zwar sehr traditionell, bergen aber das Risiko, dass sie leicht ein offenes Feuer entfachen können. Gerade wenn der Tannenbaum schon sehr trocken ist, fängt er schnell Feuer. LEDs hingegen erhitzen sich kaum, sondern bleiben relativ kühl. Gleichzeitig funkeln sie in vielen kunterbunten Farben und entzücken damit nicht nur Kinderherzen, sondern auch Erwachsene.

Echte Kerzen müssen alle einzeln angezündet werden, anstatt einfach einen Knopfdruck zu bedienen und dürfen auf keinen Fall unbeaufsichtigt brennen. Außerdem müssen Sie mit einer LED-Lichterkette keine Wachsspuren vom Boden kratzen und ersparen sich mit einem künstlichen Weihnachtsbaum natürlich auch zeitaufwändiges Saubermachen der heruntergefallenen Tannennadeln. Flüssiges und heißes Wachs erhöht natürlich auch die Verletzungsgefahr. Insbesondere wenn Sie Kleinkinder sowie Haustiere wie Hunde und Katzen im Haushalt haben, sollten Sie auf Wachs verzichten, da dieses schnell mal in den Mund genommen werden kann.

Künstliche Weihnachtsbäume sind in verschiedenen Größen verfügbar, ganz gleich, ob Sie sich für eine Mini-Variante als Tischdeko oder für ein riesiges Prachtexemplar für das Wohnzimmer entscheiden. Im Durchschnitt hält eine Kunsttanne fünf bis acht Jahre, sodass Sie sich über eine längere Zeit hinweg darüber erfreuen können.

Übrigens verbraucht eine LED Lichterkette sehr viel weniger Strom als herkömmliche Glühlampen, leuchtet aber mindestens genauso hell.

Dadurch entlasten Sie nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Denn durch den verringerten Energieverbrauch, fällt Ihre Stromrechnung wesentlich niedriger aus.

Sicherer Spielspaß auf dem Trampolin

In den warmen Sommermonaten halten sich Kinder besonders gern im Freien auf. Eine perfektes Spielgerät zum Austoben an der frischen Luft stellt Flatground Trampolinbei Klein und sicherlich auch Groß das Trampolin dar. Da das Turngerät beim Trampolinspringen unter großer Belastung steht, sollte ein besonderes Augenmerk auf die Wahl des Trampolins sowie den richtigen Aufbau gelegt werden.

 

Ein Trampolin besteht aus einem meist runden oder rechteckigen Springtuch, das mittels Federn um einen Metallrahmen befestigt wird. Unterschieden werden prinzipiell zwischen Aufstelltrampoline oder Bodentrampoline, letzteres wird auf Höhe des Gartenbodens über eine ausreichend tiefe Grube aufgebaut. Dadurch ergibt sich der Vorteil, dass die Kinder auf Bodenhöhe springen, was die Verletzungsgefahr reduziert. Zudem fällt das Trampolin optisch nicht auf, da sich das Spielgerät unterhalb der Bodenebene befindet. Da eine Grube ausgehoben werden muss, ist ein Bodentrampolin jedoch auch mit erheblicher Mehrarbeit verbunden. Zudem kann bei Anmietung des Hauses die Aushebung eines Loches im Garten untersagt sein.

 

Im Gegensatz zur Bodenvariante wird ein Aufstelltrampolin ebenerdig aufgestellt. Aufgrund der Belastung des elastischen Springtuches haben Aufstelltrampoline eine Bodenhöhe von bis zu einem Meter. Da Kinder von dieser Höhe aus bis zu mehreren Meter hoch in die Luft springen können, ist die Minimierung möglicher Unfallgefahren bei Trampoline sehr wichtig. Ausgangspunkt bildet dabei die Wahl des Standortes im Garten sowie die entsprechende Bodenhaftung. Am besten eignet sich eine großzügige Rasenfläche ohne hohen Baumbewuchs rundherum. Darüber hinaus lässt sich die seitliche Absicherung durch ein Trampolin mit Netz gewährleisten. Das Netz verhindert, dass die Kinder vom Trampolin stürzen. Ein optimales Trampolin mit Sicherheitsnetz stellt sicher, dass auch hohe Sprünge abgefangen werden können. Dazu sollte das Netz über eine Mindesthöhe von 1,70 m verfügen. Ein Trampolin mit Netz wird mittels Haltestangen aufgebaut, die das Fangnetz entweder von innen oder von außen halten. Aufgrund der generellen Verletzungsgefahr beim Trampolinspringen sollte die Wahl immer auf ein Trampolin mit Sicherheitsnetz fallen. Dann ist der schmerzfreie Spielspaß garantiert