Bagger, Schieber, Schaufler, Motorrad, Link-Tipps

Lego, Kinder im Netz, Fotos von Isabel
und die nächste Bloggerio-Kart-Meisterschaft!
Ein Standardpost. 😉
[…]
Zum kompletten Eintrag…

Waren zwei kleine Geschneke zu Weihnachten, ich lass einfach mal die Bilder für sich sprechen:

[nggallery id=1]


Im Internet geht es nicht immer nur um Spaß und Fun (Sex Drugs and Rock’n’Roll!) sondern auch mal um ernste Dinge, bei Arven hab ich was gefunden,
und wer sich damit beschäftigen will dass Kinder den richtigen Umgang mit dem netz lernen, schaut mal hinter den Button (das bedeutet draufklicken!)

kinderbutton


Isabel hat derweil an Ihrem Fotoblog geschraubt, und wer die schönen Fotos einmal betrachten will, der folgt diesem Link.


Und zu guter Letzt steht wohl der nächste Bloggerio-Kart Termin fest.
Am Mittwoch, den

17.02.2010 um 20 Uhr

steigt die nächste Meisterschaft!
Weitere Infos, Banner und wie ihr teilnehmen könnt findet ihr auf Gravals Bloggerio-Kart-Seite.


Tschüß meine Windowsjünger,
äh Applebunnys,
mist man,
Windowshäschen!
SO!

Gastbeitrag Graval 2000 – „Legomania“

Vor ein paar Tagen hab ich durch den 2000sten Kommentar einen Gastbeitrag beim Bunny gewonnen. Ich hab mir nun Gedanken gemacht, was ich denn auf Bunnys Blog tippen könnte.
Sollte es Eigenwerbung sein? Oder sollte ich schreiben, wie toll ich das Bunny finde?
Kam mir irgendwie beides ziemlich heuchlerisch vor, also…
[…]
Zum kompletten Eintrag…

Vor ein paar Tagen hab ich durch den 2000sten Kommentar einen Gastbeitrag beim Bunny gewonnen. Ich hab mir nun Gedanken gemacht, was ich denn auf Bunnys Blog tippen könnte.
Sollte es Eigenwerbung sein? Oder sollte ich schreiben, wie toll ich das Bunny finde?
Kam mir irgendwie beides ziemlich heuchlerisch vor, also überlegte ich mir, was denn das Bunny und mich verbindet.
Nebst dem Mario Kart-Spielen in Bloggerio-Kart (ich komme nun also doch nicht um die Eigenwerbung herum ;)) teilen wir doch die Leidenschaft für Lego.
Gut, ganz so stimmt es nicht. Erstens bin ich längst kein so grosser Fan wie das Bunny und zweitens liegen alle meine Lego seit Ewigkeiten irgendwo in einer Truhe.
Aber bis Ende Primarschule war ich ein grosser Lego-Fan, hatte gefühlte drei Truhen voll Teilen und unzählige Sets, wie beispielsweise den Fussball-Hexenkessel, die Eishockey-Arena und den Basketball-Tempel (gut, die hiessen offiziell etwas anders). Ausserdem hatte ich ein Piratenschiff, eine Baustelle und einige kleinere Ritterburgen.

Sprich: Ich war ein grosser Lego-Freak.

Das fing schon früh durch meine Geschwister an, die mit mir Lego bauten, und selbst schon viele Sets und Teile hatten. Mit jedem Kind kamen dann neue Teile hinzu und gemeinsam füllten wir wie gesagt etwa drei Truhen. Irgendwann flachte dann meine Leidenschaft für Lego auf natürliche Weise ab, die Dinger kann und mag ich aber schlicht nicht loswerden, zuviele Erinnerungen hängen daran. So stark, dass ich manchmal eine alte CD höre und geradewegs daran denken muss, wie ich vor Jahren ein Set zusammengebaut hab. Da ich ja ein grosser Star Wars Fan bin, und es davon bekanntlich unzählige Sets gibt, liegt es eigentlich nahe, dass ich auch die kaufen müsste. Doch irgendwie widerstrebt mir das Kaufen grosser Sets, wovon es bei Star Wars viele gibt.
Ich steh auch nicht auf die Sets, die irgendwas „abschiessen“ können oder was „cooles“ machen. Wenn ich mir was kaufen würde, dann ein kleines Set, wie die Darth Vader-Transformation, die ich mir seinerzeit zugelegt hab, das sich schön ausstellen lässt, oder die beiden kleinen Star Wars-Raumschiffe (Sith Infiltrator und Lambda-Fähre), die mir meine Eltern geschenkt haben – alle Sets hab ich interessanterweise gekriegt bzw. gekauft, bevor ich Star Wars mochte ^^.

Ich denke also, dass ich das Bunny in seiner Legomanie gut verstehen kann, das Gefühl, das einem die Dinger geben, kann man nicht nehmen. Das Aufreissen der Verpackung, das Zusammensetzen, das Aufstellen – all das liess mich früher immer im siebten Himmel schweben. Und offenbar auch das Bunny 🙂

Graval

Stöckchen-Time

„Sweet Friend Award“ erhalten.
Lizenz zum Spamen erhalten.
Und was Graval über mich weiß + Stellungname.

Zum kompletten Eintrag…

Zuerst mal das Stöckchen / Den Award, den mir die liebe Arven verliehen hat und den ich ebenfalls vom netten Tobi bekommen habe, auch wenn er hässlich ist, wozu sie ja aber nichts kann:

Es ist der Sweet Friends Award.
SFA
VIELEN DANK!

Natürlich gibt es wieder lästige Auflagen:

Die Regeln für den Award sind wie folgt…
1.) Verrate 10 Dinge die dich glücklich machen.
2.) Schenke den Award an 10 Personen weiter

Zweiteres werde ich nicht machen, jeder in meiner Blogroll ist dazu aufgerufen sich bei Wunsch das Stöckchen mitzunehmen, gerne verlinke ich auch im Nachinein die Teilnehmer.

Zur ersten Auflage:

10 Dinge die mich glücklich machen:

  1. meine Freundin
  2. meine Familie (die meiner Freunde zählt dazu!)
  3. meine Freunde
  4. Gesundheit und Wohlbefinden der ersten drei Personengruppen
  5. Aktion in Form von Freizeitaktivitäten, Achterbahn, Kletterpark, Wander, Radfahren, Spaß haben!
  6. Technische Geräte die funktionieren (Wie mein Win7-PC oder mein Heimkino, nicht wie unser aktueller Festplattenrecorder!)
  7. Zeit gefunden haben um mal ein Spiel das fesselt durchgespielt zu haben!
  8. Lego (Yeah, Spielkind Deluxe!)
  9. Geschenke, ich bin immer so aufgeregt
  10. Positives Feedback zu meinen Blogeinträgen (und ich bin ne Quotensau!*beicht*)

Dann danke ich der Arven gleich noch weiter für

die offizielle Erlaubnis auf Ihrem Blog zu spamen!
Lizenz

Auch wenn mein Name und der vom Applejünger in ein und dem selben banner Artikel, Titel und Satz sind …

Und wenn wir schon gerade bei Dingen über mich sind, da habe ich doch glatt ein Profil über mich beim Herrn Graval gefunden, was in ein mal sehr interessantes und auch lustiges Stöckchen verpackt wurde 10 Punkte in die Schweiz für die Idee!

Selbstverständlich werde ich mal Stellung dazu nehmen:

Wie alt bin ich?
Graval: Um die 30?
Bunny: Wuas!? Noch lange nicht. *lüg* (28)

Familiäre Angaben (Geschwister, Zivilstand) ?
Graval: Verheiratet, glaub ich mal. Und ein – musikalischer – Bruder.
Bunny: Nur verlobt, japp einen Bruder.

Woher komme ich?
Graval: Irgendwo aus Norddeutschland
Bunny: Rööööchtööööch!

Habe ich Haustiere? Welche?
Graval: Ganz viele tolle Bunnys
Bunny: Genau genommen 2 (oder zählt die Freundinj auch?)

Treibe ich einen Sport? Welchen?
Graval: Klettern! Ha! Geee-wusst!
Bunny: Jow, selten aber regelmäßig, und auch andere Sportarten.

Welche drei Dinge mag ich?
Graval: Windows, Kino, Gamen
Bunny: Details siehe oben in der „10 Dinge die mich glücklich machen“-Liste zum Award.

Welche drei Dinge mag ich nicht?
Graval: Apple, doofe Vermieter, Schnee
Bunny: Aber ich mag doch Schnee!

Wie lange blogge ich bereits?
Graval: Ein gutes Jahr
Bunny: Passt!

Was für Musik mag ich?
Graval: Die deines Bruders… Mist, ich muss passen
Bunny: Hähä! Ich hör alles!

Was für Filme schau ich?
Graval: Blockbuster und Comedy
Bunny: Hier aber auch volle Bandbreite!

Was für Bücher lese ich?
Graval: Auch passen.
Bunny: Siehe Todo-Liste!

Etwas, das du sonst noch über mich weisst?
Graval: Du kennst den Appi persönlich.
Bunny: Was heisst persönlich? Ich kenn den nicht, ich würde das immer leugnen! Wen nochmal? Ach diesen Apfelblogger da … nö nöööö. Man vermutet ja noch hier und da, dass wir eine Person sind … muahahahaah muah MUH!

Wer mehr über mich wissen will schaut einfach auf meine Über-Mich-Seite.

So habt ihr alle brav fertig gelesen? Dann will ich jetzt aber auch nen Kommentar der genau so lang ist wie der Eintrag hier, SO!

Herzlichen Glückwunsch

Du hast einen Gastbeitrag bei mir gewonnen,
denn Du hast den 2000. Kommentar geschrieben!
[…]
Und wie so oft ein kleiner Gruß, heute in Form eines Videos, an den Applejünger hinten dran:
[…]
Zum kompletten Eintrag…

Du hast einen Gastbeitrag bei mir gewonnen,
denn Du hast den 2000. Kommentar geschrieben!

Glückwunsch Graval!

Den 1000. Kommentar hatte Tapedeck oder jetzt Rakanarizzi verfasst, der ebenfalls einen Gastbeitrag gewonnen hatte, ihn auch irgendwann in Anspruch nehmen wollte, es aber bisher nicht getan hat …

Und wie so oft ein kleiner Gruß, heute in Form eines Videos, an den Applejünger hinten dran:

Blogger-Mario-Kart und Das Nachrichten

Ich habe ja kürzlich vom ersten Mario-Kart-Blogger-Match gegen Linda berichtet.

Nun hatten sich schon Graval und Spanksen gemeldet, sie würden auch gerne mal eine Runde Blogger-Mario-Kart auf der Wii online spielen. Ich finde die Idee klasse.

Ich schlage mal Sonntag, den 22.11.2010 um 20 Uhr vor. Dann können wir je nach Belieben ein gutes Stündchen zocken. 😉 Wer mitmachen will (wieviel ist eigentlich das Maximum?) meldet sich einfach in den Kommentaren. Habt ihr einen anderen Terminvorschlag oder Tage und Zeiten zu denen ihr nie könnt – immer her damit!

Wir können ja auch um was spielen, um einen Gastbeitrag, oder wer verliert muss über das Ereignis bloggen und die Fahrkünste der anderen Teilnehmer in höchsten Tönen loben…oder was ihr noch so für Ideen habt?

Ich übe ja schon kräftig:

Zum Abschluß noch die aktuelle Folge von Das Nachrichten!