Aktion | Landschaft/Natur Color Key UPDATE

Eigentlich fast ein Thema für meinen Bilder-Blog, aber da man dort nur ein Bild pro Beitrag einsetzen kann, und ich mindestens Vorher/Nachher zeigen will also hier.

Linda hat eine interessante Aktion ins Leben gerufen, und so habe ich das erste mal PAINT beiseite geschoben und ein echtes Grafikprogramm benutzt – WOW!

Die Aktion in Kurzform ist ein Natur- oder Landschaftsbild aus seinen eigenen Bilder zu nehmen und dann das Ganze in Schwarz/Weiß umzuwandeln, dabei aber ein Highlight des Fotos farbig zu lassen.

Eine genaue Anleitung findet ihr hier auf Lindas Blog.

Die Regeln nochmal kurz zusammengefasst:
– Ein eigenes Landschafts- oder Naturbild auswählen.
– Mittels Color-Key-Verfahren bearbeiten.
– Einen Blogbeitrag bis spätestens 30.09.2009 verfassen, in dem ihr das Bild präsentiert und diese Regeln weitergebt.(hiermit geschehen!)
– Trackback auf den Artikel auf Yuki-Keylin.de nicht vergessen oder notfalls Link in den Kommentaren posten, falls der Trackback nicht durchkommen sollte.
– Und abwarten… (das kommt jetzt)

Und nun noch das Wichtigste, mein erstes Bild (ja ERSTES, vielleicht mach ich ja noch eins! 😉 )

UPDATE: Der freundliche Tomatenzüchter aus der Nachbarschaft, The incredible Applejünger, hat mir den Baum unter Wutausbrüchen, dass ich kein RAW zur Hand habe, und mehreren Beleidigungsattacken ein wundervolles (Apfel)Baumbild gezaubert, das ich ehrenwerter Weise hier an erster Stelle poste, danach kommt erst meine popelige Version … 🙁

applebaum
applebaum

Meine Version:

Color-Key-Baum
Color-Key-Baum

Und hier noch das Vorher-Bild dazu:

Baum original
Baum original

Ein Abend wie jeder andere

…oder auch nicht! 🙂

Gestern habe ich mich mit zwei Freunden zum XBOX360 zocken getroffen, so wurde der Abend erst mal eröffnet:

TheBeginning
TheBeginning

Zum Warmwerden haben wir das bescheuerte Spiel Scene It? – Kinohits
gespielt, bescheuert, weil die beiden Kollgene echte Freaks sind, ich wusste gar nichts! 🙁

Scene IT Scheiße
Scene IT Scheiße

Dann kam der beste Teil, das bestellte Essen wurde geliefert… ich wollte mal Tortillas probieren, auf der Karte stand „3 Tortillas mit Hackfleisch gefüllt“, ich dachte an Fleischwaffeln, Knuspertüten, aber nicht an das was kam:

Tortillas?
Tortillas?

Das ist ja mehr ein Blechtortilla! geschmeckt hat es trotzdem sehr lecker!

Danach gings dann weiter mit Beijing 2008 bei dem es dann um 100 Meter-Lauf, Hürdenlauf, Schwimmen, Gewichtheben, Schießen aller Arten usw. ging. Nur das Tischtennis haben wir abgebrochen, das dauerte ja eeeeewwwwig, und jeder musste einzeln spielen …

Anstrengend war auch 4 Minuten Button-Smashing beim Radfahren 🙂

Armsport
Armsport

„Sex für die Daumen“ ist da was anderes!

Da es ja wie gesagt beim Tischtennis erst so öde war hab ich ein Saufbild á la Isabel gemacht, wobei ich an die Atmosphäre die Sie vermittelt noch nicht rankomme:

Versammlung
Versammlung

Dann wurde es irgendwann eklig, der Kollege meinte nämlich Bananensaft mit Spezi (Cola-Orange) mischen zu müssen:

BananeMitSpezi
BananeMitSpezi

War ein super Abend, und ich glaube ich werde gleich nächste Woche wieder einen PS3 und Wii Abend machen, mir sind so viele Spiele gestern eingefallen, die man mal wieder entstauben könnte …

Lecker!

Da Spanky den Gewinn aus dem Gewinnspiel vorbeigebracht hat und auf den letzten Kommentar von Sunnybunny eingegangen ist, gab es gestern lecker Kartoffelbrei und Schnitzel, dazu Gemüse in einer würzigen Soße.

Guten Appetit!

Vorher
Vorher
Nachher
Nachher

Wer andere Fotos bevorzugt, sollte auf den Blog Fotokuchen schauen auf dem jeden Tag ein tolles Foto zu finden ist.
Noch in den Kinderschuhe ist mein billiger Abklatsch dieses Blogs, 1 pic 4 one day.

Skandal!

Nach dem Liebesskandal und dem Porno-Skandal, nun der

Kartoffelklau Skandal!

Wie unsere Reporter berichten, wurden am Wochenende vom abgebildeten Feld von der zu sehenden Spanken-Kartoffel-Mafia mehrere Schubkarren Kartoffeln entwendet.

Feld der Kartoffelklauer

Eine Schubkarre voll Kartoffeln wurde dann illegaler Weise auf diesem Blog als Gewinnspielpreis angeboten:
Gewinne Gewinne Gewinne

Die Kartoffelanwaltsschaft ermittelt…

Sunnys Sub-Sofa-Woofer

Da der Sunnybunny im Heimkino in den Standboxen je 2 Tieftöner hat:

Standbox
Standbox

…die Centerbox auch ein wenig Bass machen kann:

Center
Center

Und selbst die Surroundboxen einen großer Teller mit Dome-Plug (das feststehende Ding in der Mitte!) haben:

Surroundbox
Surroundbox

hatte ich nie das Bedürfnis einen Subwoofer zu haben, denn der Bass war immer ausreichend, und den Equalizer hab ich auch nie sehr basslastig einstellen müssen.

Nun hat mir ein Kollege Butkicker vorgeschwärmt, da hab ich mal geamazont:

ButtKicker LFE Kit für Heimkino, EU-Version

Aus dem Amazaon-Text:

* Erleben Sie jetzt die nächste Heimkino-Generation
* Der ButtKicker ist ein „stiller“ Subwoofer mit dem Sie den Bass eindrucksvoll spüren können, ohne die Lautstärke übermäßig aufdrehen zu müssen. Toll für Filme, Musik und Videospiele.
* Der ButtKicker ermöglicht es Ihnen, tieffrequente Geräusche zu fühlen, ohne die Lautstärke im Raum zu erhöhen. Sie können die Lautstärke des Subwoofers reduzieren und trotzdem noch soviel Bass spüren, wie Sie wollen
* Erleben Sie realistische Special Effects und Musik in Konzertqualität ohne die Kinder aufzuwecken oder den Nachbarn zu stören.
* Einfache Anwendung bei Heimkinositzen, Sofas, anderen Sitzgelegenheiten oder auf einem Podest. Das ButtKicker LFE Kit hat alles was Sie benötigen, um Ihr Heimkino oder Videospiel in wenigen Minuten anzuschließen.

Wer klickt, sieht, dass es mit über 600 Euro etwas teuer ist.

Ich hab mir dann woanders, genauer gesagt hier bei pollin.de die Billigversion zum Ausprobieren besorgt: Ein kleiner Verstärker für 4,95 Euro und zwei Bassshaker für je 7,95 Euro.

Und nun sieht mein Subwoofer so (das große, rote Ding) aus:

Subwoofer
Subwoofer

Einfach den Verstärker an den Subwoofer-Ausgnag des 5.1 Systems angeschlossen, und die Bassshaker unter die Sitzflächen am Sofa montiert, natürlich mit aufwändig selbstgemachten Abstandshaltern:

Sub1
Sub1
Sub2
Sub2
Sub3
Sub3

Nach einiger Zeit der Feinjustierung und mehreren Probefilmen sehen die Reaktionen ungefähr so aus:
– offene Münder
– Freudengejubel
– Fassungslosiggkeit
– Frage nach dem Preis und ob ich das einbauen kann 🙂

Bekannte wollten dann schon mal Tage länger da bleiben um ein paar mehr Filme zu gucken. 😉
Man hört den Bass nicht, man spürt ihn, doch diesen Unterscheid kann der Körper nicht realisieren. Im ganzen Körper spürt man es, doch steht man vom Sofa auf, ist der Bass weg.

Es ist also nachbarnschonend, wenn man welche hat, oder sie einem nicht egal sind (Gruß an den Applejünger an dieser Stelle).

Und das Filmerlebnis ist nach meiner Aussage und nach den Meinungen vieler Tester besser als im Kino. Es fehlt nur noch der Beamer!

Na dann auf auf, NACHMACHEN! :mrgreen:
(Oder einen Termin bei mir zum Heimkinoabend ausmachen! 😉 )