Hörbücher – Das Erbe der Elfen

Wenn ich mittags meine 4-5 km spazieren gehe, und dabei Poketmonster fange, bin ich noch lange nicht ausgelastet.

Deswegen angele ich mich von einem Lockangebot zum anderen bei Audible und höre zum Spazierengehen und VR-Gaming noch Hörbücher.  :eek:

Als Fantasy-Fan sprach mich von Andrzej Sapkowski das Hörbuch mit dem Titel: „Das Erbe der Elfen“ an. Menschen, Zwerge, Zauberei, Hexerei, Elfen und vieles mehr.

Es geht um die totgeglaubte Ciri und wie sie aufwächst, die Frage ob die Magie in ihr gut oder böse ist, und was genau Ciris Bestimmung ist.
Spannungen bauen sich zwischen den Völkern auf und mittendrin sind der Hexer und Zauberinnen die Ciri studieren, beschützen und ausbilden.

Wenn es auch teilweise etwas langsam voran geht und man im ersten Buch die große Geschichte die da noch kommen mag nur erahnen kann,
ist es ungemein spannend wie sich alles entwickelt. Am Ende waren die 12 Stunden ruck-zuck um und ich bin schon gespannt wie es weiter geht.

Insgesamt gibt es 5 Teile und noch viele weitere Einzelgeschichten aus dieser Fantasy-Welt.

Ich gebe dem Hörbuch 4 von 5 Sternen.

Als ich durch war hatte ich gerade kein Guthaben für den zweiten Teil, deswegen höre ich gerade Steve Jobs – Die autorisierte Biografie,
und es ist schon interessant was für ein riesiges Hin und Her sein Leben war. Das Hörbuch vermittelt mir, er hat viel erfolgreich geschafft und erschaffen, auch mal versagt und auf menschlicher Ebene aber war er hauptsächlich ein Arschloch. :pcprobs:

3 Gedanken zu „Hörbücher – Das Erbe der Elfen“

  1. Hahahahaha…

    Du machst Witze, oder???

    Du hörst doch nicht ernsthaft die Steve Jobs Biografie?? :rofl:

    Also ICH würde NIEMALS die Bill Gates Biografie hören oder lesen. Niemals. :kloppe:

    Aber auf dieses Fantasy-Zeugs stehe ich auch. Das Doofe ist nur, dass es nach „Herr der Ringe“ soviel Nachmacher gibt und man leider nicht weiß, welches der Nachbar wirklich noch les- oder hörbar ist.

    1. Das Hörbuch gab es umsonst für alle, wahrscheinlich weil es keinen interessierte! :spanksen:

      Nachgemacht oder inspiriert, ist mir egal.
      Solange es mich unterhält. :hupfi:

      Eragon – die Bücher fand ich klasse! Kannste lesen/hören.

      1. Pfffft… :kloppe:

        Eragon habe ich. Als Bücher natürlich.

        „Nachgemacht oder inspiriert, ist mir egal.
        Solange es mich unterhält. :hupfi:

        Denke ich genauso.
        Nur oft sind die einfach nur schlecht inspiriert oder nachgemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:good: 
:negative: 
B-) 
:-) 
:cry: 
:-( 
:rotwerd: 
:irre: 
:eek: 
:xd2: 
:rofl: 
:hupfi: 
:alien: 
:shock: 
:fies: 
:stumm: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
mehr...