Bau-Tagebuch: Pause

Und dann war da noch dieser Sonntag Ende August, …

Unser Nachbarsdorffreunde (20 km mit dem Rad…) haben zum Grillbrunch eingeladen.
Damit man also möglichst viel mit gutem Gewissen Essen kann, sind wir mit dem Rad dort hin gefahren. :dick:

Die Wegfindung war spannend…
erst falsch auf dem Weg über einen Acker entschieden und nicht abgebogen; am Ende sind wir nur noch auf einem wilden unwegsamen Gras-Streifen zwische zwei Feldern gewesen und mussten schieben.

Und dann dem Google-Radfahr-Vorschlag folgend standen wir vor einer stillgelegten Eisenbahnbrücke. :shock:

20160828_112013

Da wir Hunger hatten und der Rückweg mit anderer Wegfindung sehr viel Zeit in Anspruch nehmen würde, sind wir also todesmutig drüber gelaufen.  :irre:

20160828_112339

Es war schon ein mulmiges Gefühl.  :eek:

20160828_112343

Aber die Belohnung war es am Ende wert!  :hupfi:

20160828_122501

20160828_123544

Nach ein paar Stunden mussten wir dann 2-5 kg schwerer wieder zurückfahren. Dann aber mit optimierter Wegstrecke ohne Schieben.  B-)

Man war ich an dem Abend kaputt, satt und glücklich.  :rofl:

25 Gedanken zu „Bau-Tagebuch: Pause“

  1. Boah, nur gut, dass die Brücke stillgelegt war. Puh. Und… ja, für das Essen hat es sich wohl gelohnt! :D
    Und jetzt eine erneute Pause, nämlich… angenehmes Wochenende!

    1. Die Brücke war cool. Bei der Hälfte waren unter uns Pferde und dann noch ein Fluß.

      Naja Pause ist nicht. Morgen großes Bufette machen für die Party und die übrigen Zeit Silikon und Leisten anbringen. Sonntag dann weiteres sobald die ÜbernachtungsGäste weg sind

          1. Bunny??

            Wir hinterlassen ja eine ganze Menge Schrott im Internet, oder?
            Also wenn wir irgendwann mal nicht mehr sind und man stolpert über unsere Hinterlassenschaften, was denken die dann über uns?? :irre:

            :titten:
            :rofl:

          2. Nur das Beste! Nur so wie wir wirklich sind. :D
            Diese Weihnachtsgeschichte war aber das Geilste was wir je gemacht haben.
            :rofl: :rofl: :rofl:

            :sofa:

            :titten:

        1. Schnuffel…Wenn Du da tatsächlich ne Melone hast, pass ich da gar nicht mehr drauf, denn spätestens wenn ich mich rumdreh und Du meinen Knack-Arsch bewunderst, platzt die Melone… :rofl: :rofl: :rofl: :titten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:good: 
:negative: 
B-) 
:-) 
:cry: 
:-( 
:rotwerd: 
:irre: 
:eek: 
:xd2: 
:rofl: 
:hupfi: 
:alien: 
:shock: 
:fies: 
:stumm: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
mehr...