Gewonnen! Bosch Akku-Rasenmäher

Manch einer hat es schon mitbekommen, ich habe bei Alternate ein komplettes Gartenset gewonnen.
Das Set besteht aus:

  • Bosch Akku-Rasenmäher Rotak 37 LI 36V
  • Bosch Akku-Trimmer ART 30-36 LI 36V, Rasentrimmer
  • Bosch Gartenhäcksler AXT 25TC
  • Bosch Vertikutierer AVR 1100 1100W
  • Bosch Heckenschere AHS 55-26
  • avea Flare, Stimmungslicht

Gewonnen habe ich es, da ich wohl eine „lustige“ Bewerbung geschrieben habe. Und damit ich es behalten kann, musste ich nur eine Bewertung nach 2 Wochen abgeben.

Heute könnt ihr die Bewerbung und den Testbericht für den
Bosch Akku-Rasenmäher Rotak 37 LI 36V
hier nachlesen, mit Fotos!  :hupfi:

Meine Bewerbung:

Hallo, hallo, hallo, hallo! Waaaaaaaah, Alternate-Team! – Das ist ja der Wahnsinn, und genau passend! (das behaupten sicher alle, aber hier stimmt es sogar!)

 

Meine Freundin und ich (Esel immer zuerst – oh hoffentlich liest sie das nicht, huch, ich schweife ab!) haben sich, haben uns, … puh, aber sonst klappt das mit dem Satzbau, ehrlich!
Also, wir haben uns ein Haus gekauft, das hat auch 3,5 Rasenflächen, welche gemäht werden wollen. Hinter dem Haus, vor dem Haus und neben dem Haus. Was total nervt ist der Umgang mit dem Kabel, ok, ich bin noch nicht lange im Hausbesitzer-Garten-Business und übe noch, aber ständig muss ich aufpassen dass ich es nicht durchmähe, darüber stolpere und so weiter. Dann muss ich das Kabel umstecken, obwohl es schon 25 Meter lang ist und an manchen Stellen reicht das nicht mehr und die Kabeltrommel kommt zusätzlich zum Einsatz, die rollt sich dann unsauber ab schon haben wir den Kabelsalat.

 

Und dann ist da noch das Trauma aus der Kindheit, ich wollte meiner Oma helfen und sollte Rasen mähen, nach 5 Metern habe ich das Kabel durchgemäht gehabt, das war ein kurzer Einsatz und ich war so traurig, dass ich nicht weiter helfen konnte.
Bitte nehmt mir dieses Trauma, jedes Mal muss ich daran denken, wenn ich Rasenmähe (3 mal schon!). Es gibt eigentlich keinen besseren Kandidaten für einen Akku-Rasenmäher als mich, auch wenn die anderen Bewerber genau dasselbe und das gleiche behaupten!

 

Ergonomische Griffe – JUHU! Und auch noch Schalter an beiden Seiten! Mir tut die eine Hand nach dem Rasenmähen weh vom langen Halten des Betriebshebels nur an einer Seite. Und wenn man halb unter dem Busch oder der Hecke die ja noch geschnitten werden muss / müssen (hier nur mal so ganz ohne Hintergrund nebenbei erwähnt, es gibt ja keine Heckenschere dazu, oder etwa doch!?) unter weg mähen will, dann immer nur von einer Seite, denn von der anderen Seite müsste man wegen dem jetzigen einseitigen Hebel am Mäher in der Hecke laufen, also ständig wenden, rangieren, Handschmerzen und dazu noch traumatisch aufs Kabel achten!

 

Und nun die Bewertung:

Die Geräte kamen in einem im Alternate-Style eingepackten, riesigen Geschenk an:

Geschenk

Ich konnte es kaum glauben!

kaum zu glauben

Fangen wir mit dem Akku-Rasenmäher von Bosch an, auf den ich mich am allermeisten gefreut habe. Ausgepackt ist er schnell, für mich auch relativ einfach zu erkennen welches Teil wohin gehört, während ich für meinen vorigen Rasenmäher fast eine halbe Stunde mit Anleitung zum Zusammenbauen benötigte, war hier nur die Montage der Schiebestange und des Auffangkorbes von Nöten.

rasenmäher bausatz

Kurz die Teile angehalten, „ja so muss das!“, der erste Teil der Griffkonstruktion wird ganz einfach in den Rasenmäher eingeklickt, den Rest schraubt man mit Schnellspannern geschwind fest. Geschwind!? Nein… Zweiten Teil des Griffgestänges in der Luft halten, Kabelhalter, Schraube und den ersten Teil des Gestänges zusammenfrickeln und dann festdrehen… schon war ich gereizt.
Also wieder ausgeklickt und das ganze am Boden liegend (also das Gestänge nicht ich) zusammengebaut, das ging dann auch so halbwegs einfach.
Den Fangkorb aus zwei Teilen der an gefühlten 42 Stellen zusammengesteckt werden muss war dann die zweite Nummer… etwas widerspenstig, vielleicht stell ich mich auch an. J

rasenmäher zusammengebaut

In der Anleitung ist aber auch alles aufgezeigt, wenn man noch keine Erfahrung damit hat wo beim Rasenmäher oben und unten ist, oder einfach wie ich im Nachhinein noch mal sichergehen will ob alles passt.

Also der Zusammenbau war schon mal nervenaufreibend. Aber ist er erst mal zusammengesteckt, muss man ihn ja nicht mehr auseinander nehmen. Der Fangkorb lässt sich super leicht an den Rasenmäher ab und anklemmen. Das Gestänge kann man mit den Schnellspannern ab jetzt ganz schnell und einfach zusammenklappen, so dass der Graskürzer platzsparend verstaut werden kann.

Den Akku hatte ich vorausschauend auf den Wetterbericht rechtzeitig aufgeladen, das Ladegerät zeigt grünes Licht, die Sonne schien und mit einem Klick auf den Akku zeigt dieser auch selber mit 3 leuchtenden Balken an, dass er bereit ist, die Grashalme zurechtzustutzen.

Ich habe auf Grund des bevorstehenden Testes (nein, nicht wirklich, im neu erworbenen Haus ist einfach viel zu viel zu tun, als dass man sich immer um den Garten kümmern kann…) das Gras 3 Wochen wachsen lassen.
Es hatte also eine ordentliche Länge und hier habe ich dann mit einer Schnitthöhe von 3 Zentimetern den Akkurasenmäher an eine Grenze gebracht, mit der weder er noch ich zufrieden waren.
Durch das viele Gras wurde es beim Schneideblatt mal etwas voller und schon streikte der Motor. Um ihn nicht zu überlasten schaltet er sich dann selber aus, also Rasenmäher ein Stück zurück oder anheben und neu starten. Das ging auf meinen 15 – Meter Bahnen anfangs ein bis zwei Mal pro Bahn so.
Für diese Grasmenge ist der Fangkorb dann auch zu klein und ich musste ständig leeren. Leider lässt sich nur erkennen dass der Korb voll ist, wenn Gras unter dem Mäher liegenbleibt.
Mein voriger Mäher mit Kabel hat kleine Lüftungsklappen am Fangkorb, und wenn die zugehen sieht man sofort, dass er voll ist. Hier kann man noch nachbessern.

Dann ließ der Mäher sich auch schwer schieben, so viel wie er ackern musste, und das Ganze war für ihn und für mich sehr anstrengend. So war der Akku schnell entleert, ich musste immer öfter neu starten und das machte so gar keinen Spaß.
Am Ende hat er nicht mal die ca. 90 m² zu Ende geschafft, 2 m² standen noch, doch der Akku war total leer. Das Mähergebnis war gut, aber es herrschte eher Frust.

mäher ergebnis gut, aber gras zu hoch

Also den Alten mit Kabel geholt und die restlichen 200m² neben und vor dem Haus damit ohne weitere Motor-Schwächen aber mit Kabelfrust zu Ende gemäht.

Ich habe mir daraufhin Bewertungen im Netz durchgelesen, ob ich vielleicht was falsch gemacht habe oder es Tipps gibt auf was man achten sollte. Ich stellte fest, dass sehr viele sehr gute Meinungen zu dem Mäher vorhanden sind.
Und so habe ich mir gesagt, das mit dem hohen Gras war einfach zu viel für den Kleinen und ich gebe ihm noch eine zweite Chance, denn ohne Kabel ist es doch um einiges komfortabler, besonders wenn man um ein paar Büsche oder einen Baum in der Rasenfläche drum herum mähen muss. Schnell vor und zurück mit Kabel ist immer gefährlich und nervig!

Ich habe da auch noch das „Trauma“ aus der Kindheit, ich wollte meiner Oma helfen und sollte Rasen mähen, nach 5 Metern habe ich das Kabel durchgemäht gehabt, das war ein kurzer Einsatz und ich war so traurig, dass ich nicht weiter helfen konnte.
Jedes Mal muss ich daran denken, wenn ich Rasenmähe.

Ein Woche seit dem letzten Mähen war rum, Gras ist sichtlich gewachsen aber nicht so extrem wie das letzte Mal, logisch war ja auch nur ein Drittel der Zeit (Mathe kann ich!) Akku war aufgeladen, schnell eingesteckt,

rasenmäher akku klick und raus

der Schiebebügel umgeklappt, innerhalb einer Minute war ich bereit zum Mähen – Kein Kabelabrollen und über Knoten aufregen. So schnell konnte man kaum gucken wie ich die 90m² hinter dem Haus gemäht habe. Und um die drei Hibiskusen, Hibiski? … und um die drei Hibiskus-Sträucher kam ich so schnell mit „vor und zurück“, da ich nicht aufs Kabel achten musste… ein Traum! Sauber gemäht und nur 1,5 Fangkörbe voll. So macht das richtig Spaß, und da es so schnell geht habe ich auch die Motivation schnell mal nach der Arbeit zu mähen! WOW!

Nach nun fast 3 Monaten Umbau am Haus kommen die ergonomischen Griffe sehr gut bei mir an. Man kann links oben, rechts oben, und in der Mitte ebenfalls rechts und links die Mähtaste drücken und greifen. Der Mäher ist viel leichter als das andere Monster das ich habe und ich kann nach Lust, Laune und Schmerz umgreifen um nicht in einer einzigen Hand-Haltung verharren zu müssen, ein sehr schöner Vorteil gegenüber dem anderen Rasenmäher den ich bisher hatte. Ebenfalls von Vorteil sind die vielen Drücker wenn man unter einem Busch langmähen will, egal von welcher Seite man kommt, z.B. mit der linken Hand ganz links angefasst kommt man ohne vom Busch zerkratzt zu werden drunter durch.

Am Ende ist noch zu erwähnen dass auch die Lautstärke viel geringer als beim Kabelmonstermäher ist. Super!

Mein Fazit zum Bosch Akku-Rasenmäher Rotak 37 LI 36V:

Ist man einmalig durch den Zusammenbau durch, ist der Akku-Mäher für regelmäßiges Mähen (wie es sich für einen ordentlichen Hobbygärtner gehört!) absolut zu empfehlen. Meine 300 m² Rasenfläche ist sehr schnell, und entspannt gemäht. Kein lästiges Kabel, ergonomisch super! Für zu hoch gewachsenes Gras nicht zu empfehlen. 4 von 5 Sternen bekommt er von mir.

8 Gedanken zu „Gewonnen! Bosch Akku-Rasenmäher“

  1. Hammer und Gratulation! Das ist doch mal ein groooooßes Geschenk! 😀
    Mittlerweile könntest du doch sicherlich einen langen Artikel verfassen, mit all denen Sachen die du bislang in deinem Leben schon gewonnen hast, oder? 😉
    Weiter so!

    1. 500€-Gutschein + Actioncam,
      noch eine Actioncam,
      Handy + Bungeejump,
      Tablet mit integriertem Beamer,
      5 Kisten Cola,
      das Gartenpaket hier.

      Und dann noch viele viele kleine Gewinne. 🙂
      Passt sogar in einen Kommentar.

      Danke. :hupfi:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:good: 
:negative: 
B-) 
:-) 
:cry: 
:-( 
:rotwerd: 
:irre: 
:eek: 
:xd2: 
:rofl: 
:hupfi: 
:alien: 
:shock: 
:fies: 
:stumm: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
mehr...