Blogger-Weihnachtsmärchen

Erinnert ihr euch noch vor 3 Jahren?
Da haben viele Blogger gemeinsam eine Weihnachtgeschichte gesprochen.
Haup-Leser und Schreiber sind der olle Applejünger und ich.

Ein letztes Mal frohe Weihnachten!


Wir bedanken uns natürlich nochmal bei BruderGrimm besonders herausragend als LKW-Hupe,
Fulano,
Die Vorstadtprinzessin,
Miki,
Nila,
Arven aka Michaela
und Spanksen
fürs mitmachen.

Nun lasst euch gut mit Microsoft-Produkten beschenken,
wünscht auch mal einem Applejünger einen guten Rutsch,
und wir sehen uns spätestens nächstes Jahr wieder (und in den Kommentaren!)

:niv:

17 Gedanken zu „Blogger-Weihnachtsmärchen“

  1. Jaja…
    Lang ist´s her…
    Aber schön war´s…

    Von Bruder Grimm hat man auch nichts mehr gehört, oder?
    Und Michaela aka Arven aka kleine Almbraut? Wo ist sie geblieben? Ich habe vor einiger Zeit noch mal einen Blog von ihr gefunden, weiß aber nicht mehr, wo das war. 🙁 😥

    1. Habe mal gesucht eben, aber Michaela hat den neueren Blog von ihr auch schon wieder geschlossen. hm.
      Ja BruderGrimm m der alte Windowsjünger, der sitzt bestimmt in Deinem Keller! :irre:

      1. Okay, dann habe ich ihren Blog wohl doch gefunden.
        Tja, es hat nicht jeder dieses unerschöpfliche Durchhaltevermögen wie du. :good: :wacko:

        Und mit dem Verschwinden von Bruder Grimm habe ich ausnahmsweise nichts zu tun. Ich schwöre!!! :wacko:

      1. Da ist auch nicht viel los, lieber AJ. Da schäme ich mich zwar, aber irgendwie ist es doch doof, wenn die Resonanz fehlt. Die Kommunikation findet bei Facebook, Twitter oder Instagram statt. Selbst die Kommentare, die eher ins Blog gehören,werden dort abgegeben. Das ist schade. 😥 Aber ohne Resonanz macht es einfach keinen Spass.

        1. Oh, das kann ich verstehen!!! Also die Sache mit den Kommentaren.
          Ich mag Facebook so überhaupt nicht.
          Twitter finde ich gut und lese auch hin und wieder mal dort, aber Blogs mag ich am liebsten. Blogs sind persönlicher und man kann besser miteinander Interagieren.
          Ich finde ja, dass das Miteinander wichtig ist. Und das gibt es kaum noch. Es nimmt sich niemand mehr für andere Zeit. Es geht nur noch um Quantität statt Qualität.
          Schade.

          1. Naja, deswegen habe ich auch alles miteinander kombiniert, Kommentare sind doch das einzige was einen Blog / Blogger am Leben hält. Meine Blogbeiträge erscheienn auch auf Facebook. Da wird es zumindest mal mti einem Gefällt MKir gewürdigt, und bei vielen Verwandten und engen Freunden bekomme ich dann sogar eher persönliche Rückmeldung bei nächsten Treffen im wahren Leben. Bei den Fotos doch genau so. Ich mache da mit aber nur damit sich keiner beschweren kann. Foto mit Instagram, und dann kann man da schön schon einstellen wo es überall hin soll. facebook ok, da bin ich am aktivsten. Twitter so lala. Tumbl, Flickr und wie sie alle heißen, da habe ich nur ein Geisterkonto, bekomme von dort auch keine Rückmeldungen, es ist einfach zu viel, und jeder nutrzt ne andere Plattform.

            Meckermecker. 🙂

            Schön dass ihr hier seid. :heart:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:good: 
:negative: 
B-) 
:-) 
:cry: 
:-( 
:rotwerd: 
:irre: 
:eek: 
:xd2: 
:rofl: 
:hupfi: 
:alien: 
:shock: 
:fies: 
:stumm: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
mehr...